instant-thinking.de

just enough to get you started and leave you confused

Natürliches Runterscrollen mit Maus und Trackpad ohne wahnsinnig zu werden

| Kommentare

Im Jahre 2011 führte Apple mit OS X 10.7 Lion das Natürliche Scrollen ein. Natürlich, da man das Herunterscrollen des Bildschirminhalts durch Nach-Oben-Streichen der Finger auf dem Trackpad durchführt. Genau wie auf dem iPhone und dem iPad.

Das schmiss natürlich ein paar Dekaden Muskelgedächnis über den Haufen und viele Leute waren nicht gerade erfreut darüber.

In meiner persönlichen Erfahrung klappt das total super, da ich allermeistens das Trackpad verwende und die Transferleistung von einem iOS-Touchscreen auf ein OS X Trackpad nicht sonderlich hoch ist. Anders ist es aber mit dem klassischen Scrollrad einer Maus. An der Stelle treibt mich das natürliche Scrollen in den Wahnsinn, da komme ich nicht mit klar, das muss ich krückstockfuchtelnd abschalten.

Die Option ist aber global für alle Zeigergeräte. Also muss ich jedes mal wenn ich von der Maus zum Trackpad oder zurückwechsle immer erst wahnsinnig werden und das kann ja niemand wollen.

Karabiner to the rescue!

Karabiner hatte ich schon benutzt, um CapsLock in einen Hyper-Key zu verwandeln und abgesehen davon, dass es damals noch eher sperrig KeyRemap4MacBook genannt wurde, funktioniert das bis heute genau so tadellos.

Um nun die Scroll-Einstellungen für das Trackpad und die Maus zu trennen, aktiviert man in Karabiner die beiden Optionen

  • Karabiner core settings → Don’t remap Apple’s pointing devices
  • Pointing Device → Reverse scrolling direction → Reverse Vertical Scrolling

Das funktioniert bei mir super, weil ich keine Maus von Apple verwende. Mit einer Magic Mouse würde das nicht klappen, da diese ja ebenfalls ein Pointing Device von Apple ist.

Alternativ kann man auch Scroll Reverser verwenden, aber ich hatte Karabiner ja eh schon da.

(via: apple.sx)

Comments