instant-thinking.de

just enough to get you started and leave you confused

QuickLinks vom 03. Mai bis zum 05. Oktober

| Kommentare

Meine pinboard.in-Links vom 03. Mai bis zum 05. Oktober:

  • Wekan - is an completely Open Source and Free software collaborative kanban board application with MIT license. Whether you’re maintaining a personal todo list, planning your holidays with some friends, or working in a team on your next revolutionary idea, Kanban boards are an unbeatable tool to keep your things organized. They give you a visual overview of the current state of your project, and make you productive by allowing you to focus on the few items that matter the most.
  • TimelineJS - is an open-source tool that enables anyone to build visually rich, interactive timelines. Beginners can create a timeline using nothing more than a Google spreadsheet. Experts can use their JSON skills to create custom installations, while keeping TimelineJS’s core functionality.
  • Phoenix - is a lightweight macOS window and app manager scriptable with JavaScript. You can also easily use languages which compile to JavaScript such as CoffeeScript. Phoenix aims for efficiency and a very small footprint. If you like the idea of scripting your own window or app management toolkit with JavaScript, Phoenix is probably going to give you the things you want. With Phoenix you can bind keyboard shortcuts and system events, and use these to interact with macOS.
  • Px - is a HTTP(s) proxy server that allows applications to authenticate through an NTLM or Windows Kerberos authenticated proxy server, typically used in corporate deployments, without having to deal with the actual handshake. It is primarily designed to run on Windows systems and authenticates on behalf of the application using the currently logged in Windows user account.
  • Crop Out - performs a “reverse crop,” removing the highlighted section and joining the remaining sections together. Keep cropping until you’re ready to save!
  • Tailor - Stitch your conversations, websites, emails, and more. Just take a few overlapping screenshots and Tailor will automatically detect them and create one long, seamless image.
  • Planet Venus - is an awesome ‘river of news’ feed reader. It downloads news feeds published by web sites and aggregates their content together into a single combined feed, latest news first.
  • ShowGPX - presents the contents of a GPX file graphically in any browser. Tracks, routes and waypoints are shown in a Google Maps map. If the data is present, an altitude, inclination, speed, cadence and heart rate profile is also displayed
  • Marta - is a two pane file manager for macOS. Native. Extensible. Fast.
  • QuickLook - One of the few features I missed from Mac OS X is Quick Look. It allows user peek into a file content in a lightening speed by just pressing the Space key. Windows, on the other hand, does not has this handy feature … until now.

QR-Codes für einfachen WLAN-Zugang

| Kommentare

Man bekommt Besuch, man bittet herein, man nimmt1 Jacken, Mäntel und sonstige Oberbekleidung ab, bietet Sitzplätze, Getränke, Lademöglichkeiten für mobile Geräte und Internetzugang an. So läuft das im Mitteleuropa des Jahres 2018.

Während die ersten Punkte auf der Liste seit Jahrzehnten und Jahrhunderten üblich sind und gar nicht weiter erwähnenswert, weil so sehr selbstverständlich, und die Lademöglichkeit eigentlich auch schnell erledigt ist2, stellt der drahtlose Zugang zum Internet dann doch einen gewissen Aufwand dar.

Das Passwort ist oft eine wilde Mischung aus der MAC-Adresse des Routers, dem Namen des Internetproviders und weiteren zusammengewürfelten Zeichen. Diese befinden sich dann entweder auf der Unterseite des Routers, welcher wiederum an einer schlecht zugänglichen/einsehbaren/engen Stelle des Gehöfts zu finden ist oder, eigentlich noch schlimmer, auf einem handgeschriebenen Zettel auf dem die verschiedenen Stile der Korrektur und Durchstreichung der verschiedenen Sonderzeichen die Entzifferung des begehrten Passworts auch nicht leichter machen.

Es ist kompliziert, es ginge leichter. QR-Codes to the rescue!

Ja, ich weiß aber in diesem Fall ist das wirklich gut. Und so gehts in drei einfachen Schritten:

  1. Man erstelle einen QR-Code in dem in der Form WIFI:S:<SSID>;T:<WPA|WEP|>;P:<password>;; die Daten des zu teilenden Netzwerks enthalten sind. Das geht am allereinfachten auf qifi.org3. Es genügt den Namen bzw. die SSID und den Key bzw. das Passwort einzugeben und Generate! anzuklicken. Zack, Bumm, Return. Fertig.

    Nur noch als Bild abspeichern und in einem eigenen Ausdruck verwenden oder direkt von der Website aus drucken.

  2. Den ausgedruckten QR-Code platziert man nun irgendwo, wo Gäste ihn gut sehen können. Bei uns steht zum Beispiel ein kleiner Bilderrahmen im Gäste-WC auf dem die Zugangsdaten des Gäste-WLANs aufgedruckt sind. Da findet sich nun nicht nur das Passwort zum eintippen, sondern auch der QR-Code zum scannen.

  3. Nun braucht man nur noch Gäste. Bringen diese ein Apple Gerät mit iOS 11 oder neuer mit, brauchen sie nur die Standard-Kamera-App auf den Rahmen zu halten und das erscheinende Widget zu tappen, fertig. Unter Android sollte das mit dem ZXing Barcode Scanner oder dem NeoReader funktionieren4.

In der Praxis schaut das ganze in der Kamera-App dann so aus5:

Einen Tap später ist die Verbindung hergestellt. Wesentlich simpler ist das eigentlich nicht mehr zu machen.

Man muss die Möglichkeite des Internetzugangs dann ja nicht dauernd nutzen, eh klar. Die Möglichkeit zu bieten gehört aber dennoch zur Gastlichkeit eines durchschnittlich nerdigen Haushalts und wird daher zur Nachahmung empfohlen, you’re welcome.

(via: iphonehacks via: 40Tech)

  1. Witterungsabhängig…

  2. So denn die Geräte des Gastes und die Netzteile des Hauses durch eine kompatible Stecker/Buchse Kombination zu verbinden sind. Das ist auch noch Stoff für einen Post…

  3. Das Erstellen des QR-Codes geschieht lokal im Browser, kein Passwort verlässt den Browser. Der Code ist OpenSource und auf GitHub einsehbar

  4. Das habe ich hier noch nicht getestet. Ob es nun leichter ist, erst eine App herunterzuladen oder das Passwort abzutippen ist auch so eine Frage. Die Lösung mit der schlauen Standard-Kamera-App ist auf jeden Fall simpler umzusetzen…

  5. Nur nicht so arg verpixelt…

QuickLinks vom 23. Februar bis zum 02. Mai

| Kommentare

Meine pinboard.in-Links vom 23. Februar bis zum 02. Mai:

  • Rainy Mood - the internet’s most popular rain experience - Helps you to focus, relax, and sleep. Millions of people use Rainy Mood while sleeping, studying, and relaxing.
  • VEEER - is a lightweight window manager for your OSX. VEEER was built with maximizing your workflow speed in mind - which makes it an essential designer & developer productivity tool.
  • CloudyTabs - is a simple menu bar application that lists your iCloud Tabs.
  • ShotBox - is inspired by the new “Instant Markup” screenshot feature in iOS 11 and gives you easy access to perform actions on screenshots that you take on your Mac. After taking a screenshot with the system keyboard shortcuts (⌘⇧3 and ⌘⇧4), a window will pop up allowing you to quickly share, edit or delete that screenshot without needing to hunt around your desktop for it first.
  • Cuppa - is a small application to time your cup of tea as it steeps. Tired of leaving your tea too long, to become bitter and cold, or drinking it too soon and not appreciating its full potential? Then this utility is for you!
  • homebridge-airrohr - is a HomeBridge module for the DIY luftdaten.info particulates sensor. See http://luftdaten.info how to build your own http://luftdaten.info
  • Monosnap - Make screenshots. Draw on it. Shoot video and share your files. It’s fast, easy and free.
  • Tyke - is a ittle bit of scratch paper 📝 that lives on your Mac menu bar.
  • Date Time Calc - is an application to calculate future, past dates and time difference between dates on macOS. Date Time Calc is realised for business and technical user who are in need of calculation of date in a bullet proof way.Do you want to know the future date adding 150 days from today? Do you want to know the difference in years, months, days between 25 March 2009 and today? Date Time Calc can do it.
  • autojump - is a cd command that learns - easily navigate directories from the command line. It works by maintaining a database of the directories you use the most.

Hochzeitstag

| Kommentare

Heute vor acht Jahren haben Kathi und ich geheiratet.

Ich wünsche der besten Ehefrau der Welt und mir eine wundervolle Blechhochzeit1 und freue mich auf das nächste Jahr im aufregenden Hafen der Ehe.

  1. Es gibt wirklich wunderliche Listen im Internet…

4

| Kommentare

Heute vor vier Jahren kam Nina auf die Welt. Seitdem ist unser Leben noch ein bisschen bunter, schöner und lauter geworden. Nina ist die Gruppensprecherin ihrer Kindergartengruppe geworden1 und ist auch sonst nicht auf den Mund gefallen.

Auf dem Bild sehen wir sie bei wichtigen Verhandlungen mit ihrer Oma.

Nina ist ein Wirbelwind allererster Kajüte und weiß sehr genau, was sie will und noch genauer was sie nicht will. Gelegentlich ist eine gewisse Sturheit gepaart mit einem sehr speziellen Blick wahrnehmbar, die in eingeweihten Kreisen auch ihrem Vater nachgesagt werden.

Wenn wir dann in diesem Jahr dann auch den Wechsel in eine neue Kindergartengruppe gemeinsam hinbekommen und die Schnullerfee ihrer Arbeit nachgehen kann, haben wir für das neue Lebensjahr schon viel erreicht.

Allesalles Gute zu deinem vierten Geburtstag Tochterkind, deine Eltern und dein Bruder haben dich sehrsehr lieb.

  1. Weil sie die größte war und am besten, schnellsten und lautesten sprechen konnte…

QuickLinks vom 06. Januar bis zum 16. Februar

| Kommentare

Meine pinboard.in-Links vom 06. Januar bis zum 16. Februar:

  • QiFi - is a pure JS WiFi QR Code Generator. Ever wanted to create a cool QR code for your guests? But never wanted to type in your WiFi credentials into a form that submits them to a remote webserver to render the QR code? QiFi for the rescue! It will render the code in your browser, on your machine, so the WiFi stays as secure as it was before (read the code if you do not trust text on the internet :-))!
  • ProcrastiTracker - is an open source time tracking tool that automatically tracks what applications and documents you use, and allows you to view statistics on your usage in great detail. It is written to be small and non-intrusive.
  • Bridgy - pulls comments, likes, and reshares on social networks back to your web site. You can also use it to post to social networks - or comment, like, reshare, or even RSVP - from your own web site.
  • Seer - is a Windows quick look tool. Seer acts just like the one in macOS, but Seer is more powerful, customizable and faster.
  • Everything - is search engine that locates files and folders by filename instantly for Windows. Unlike Windows search “Everything” initially displays every file and folder on your computer (hence the name “Everything”). You type in a search filter to limit what files and folders are displayed.
  • ShareX - is a free and open source screen capture, file sharing and productivity tool that lets you capture or record any area of your screen and share it with a single press of a key. It also allows uploading images, text or other types of files to over 80 supported destinations you can choose from.
  • Taskr - a simple task manager app for macOS
  • BeardedSpice - is a menubar application for Mac OS X that allows you to control web based media players and some native apps with the media keys found on Mac keyboards. It is an extensible application that works with Chrome (Canary, Yandex, Chromium) and Safari, and can control any tab with an applicable media player.
  • tumblr-utils - is a collection of utilities dealing with Tumblr blogs: tumble.py creates new posts from RSS or Atom feeds, tumblr_backup.py makes a local backup of posts and images, mail_export.py mails tagged links to a recipient list.
  • Caption - takes the effort out of finding and setting up the right subtitles. A simple design, drag & drop search, and automatic downloading & renaming let you just start watching. Caption is multi-platform, open-source, and built entirely on web technology.

7

| Kommentare

Heute vor sieben Jahren kam Linus auf die Welt.

Der Junge ist mittlerweile fast ein ganzes halbes Jahr ein Schulkind und liest mittlerweile nahezu zwanghaft. Müsli-Packungen, Zahnpasta-Tuben, es gibt ja quasi nichts was nicht gelesen werden will.

Die Hausaufgaben werden erledigt, Mathetests werden1 geschrieben und die Vorfreude auf Englisch im nächsten Halbjahr ist groß. Das Schulzeugs klappt wirklich toll.

Ebenfalls manisch konsumiert werden derzeit Let’s Plays von Mario-Spielen, das kann ja noch heiter werden mit dem zweiten Videospiele-Nerd in der Familie.

Linus, deine Eltern, deine Schwester und alle anderen der deinen freuen uns auf das nächste Jahr mit dir und deinen Ideen. Wir sind sehr gespannt, was als nächstes passieren wird. Du machst das bestimmt alles ganz hervorragend.

Ich schließe wie immer: Allesalles Gute & Liebe zu deinem siebten Geburtstag.

  1. Zur großen Freude des Jungen und der noch größeren der Eltern sogar erfolgreich…

QuickLinks vom 05. Dezember bis zum 06. Januar

| Kommentare

Meine pinboard.in-Links vom 05. Dezember bis zum 06. Januar:

  • Smashing - the spiritual successor to Dashing, is a Sinatra based framework that lets you build excellent dashboards. It looks especially great on TVs.
  • scmbreeze - is a set of shell scripts (for bash and zsh) that enhance your interaction with git. It integrates with your shell to give you numbered file shortcuts, a repository index with tab completion, and many other useful features.
  • ImpostorRoster - This is a place where people can anonymously vent about that one facet (or tons!) of their field that always seems to stump them. Impostor Syndrome is prevalent in every area of work or leisue where people can be found attempting to excel.
  • iStats - is a command-line tool that allows you to easily grab the CPU temperature, fan speeds and battery information on OS X
  • Plot2 - Plot is a scientific 2D plotting program. It is designed for everyday plotting, it is easy to use, it creates high quality plots, and it allows easy and powerful manipulations and calculations of data.
  • ShellCheck - is a static analysis tool that gives warnings and suggestions for bash/sh shell scripts.
  • Beamer - Stream video files from your Mac to Apple TV and Chromecast.
  • Pass - Password management should be simple and follow Unix philosophy. With pass, each password lives inside of a gpg encrypted file whose filename is the title of the website or resource that requires the password. These encrypted files may be organized into meaningful folder hierarchies, copied from computer to computer, and, in general, manipulated using standard command line file management utilities.
  • raspiBackup - allows to create backups of a running Raspberry. No shutdown and manual intervention is required. Instead important services have to be stopped just before starting the backup and when the backup has finished they have to be started again. Any device which can be mounted on Linux can store the backup (USB disk, USB stick, nfs, samba, sshfs, …). The common Linux backup tools dd, tar and rsync using hardlinks can be used to create the backup. Backups can be restored on any SD card. An external rootpartition will be included in the backup. NOOBS images are supported.
  • Why Prod is Down - is a handy form to announce to your users why your prod is down. Again.

Blogs und Blogging in Essen - Zu Gast bei Radio Ruhrdialog

| Kommentare

Während einem Anfall von Ego-Google-Nutzung ist mir aufgefallen, dass ich bereits im Mai 2015 bei Radio Ruhrdialog zu Gast war und das hier niemals verbloggt wurde. Das Thema war Blogs und Blogging in Essen und im Nachhören stimmt das alles immer noch, was ich da so erzählt habe, man müsste halt nur tatsächlich mal dazu kommen…

Neben meiner Wenigkeit nahmen auch Juli Helmke1 und Serdar Ablak an der Sendung teil, das ganze Stück findet sich auch bei Soundcloud.

Damit sei der Chronistenpflicht dann, nur knappe 2½ Jahre später, auch Genüge getan.

  1. Damals noch bei HeimatPOTTential

2017 in VDSL-Zahlen

| Kommentare

Wie bereits für 2016 habe ich auch im gerade erst vergangenen Jahr 2017 dank Michel die monatlichen Auswertungen der Fritzbox notiert und in einer kleinen Tabelle zusammengefasst. Die Spitzenreiter sind hier jeweils in fett ausgezeichnet:

Monat Upload (MB) Download (MB) Gesamt (MB)
Januar 71.575 270.621 342.196
Februar 58.050 304.400 362.450
März 54.880 524.990 579.870
April 46.970 432.290 479.260
Mai 53.880 288.460 341.730
Juni 44.780 291.150 335.930
Juli 34.780 318.670 353.930
August 247.360 309.490 556.850
September 883.440 426.900 1.310.340
Oktober 932.730 331.360 1.264.090
November 46.050 454.490 500.540
Dezember 257.960 372.600 630.560
2017 2.731.845 4.325.421 7.057.266

Das Gesamtvolumen der übertragenen Daten hat sich von fast 3 Terabyte in 2016 auf über 7 Terabyte in 2017 mehr als verdoppelt.

Der Hauptgrund dafür dürfte der Wechsel des Offsite-Backup-Anbieters1 sein, der ab August einen kompletten Neu-Upload aller zu sichernden Daten veranlasste die sich eben auf gute 2 Terabyte summieren.

Eben diese ließen den September und den Oktober in jeweils fast einem Terabyte Upload gipfeln. Den Wechsel kann man auch in der grafischen Auswertung ganz gut sehen:

Das ist schon ein anständiger Spike, da kann man nicht meckern.

Der große Treiber des Download-Volumens scheint mir vor allem die vermehrte Nutzung von Video-Streaming zu sein. Was genau aber im März für über ein halbes Terabyte Download sorgte kann ich nicht genau sagen, das verwundert schon etwas…

Die sonstige Nutzung des Internets ist über das Jahr gefühlt ziemlich konstant. Musikstreaming, Websurfen, Mail und HomeOffice sind auch alle bei weitem nicht so datenintensiv.

Die automatische Erfassung der Zählerwerte via Fritz Speed ist übrigens nicht zustandegekommen. Eine Zeit lang hatte da mal einer der Rasperry Pis2 mitgezählt aber das ging dann leider im Laufe einiger Experimente auch wieder verschütt. Nun, das kann man sich dann ja in diesem Jahr vielleicht noch mal genauer beschauen…

Und diese von Michel bereits umgesetzte Umstellung auf Gigabyte könnte man hier auch noch mal angehen aber man kommt ja, Sie kennen das, zu nix…

(via: Pixelscheucher)

  1. Von Crashplan zu Backblaze, das ist sicherlich auch noch mal einen Post wert…

  2. Auch das Thema müsste mal wer verbloggen…