instant-thinking.de

just enough to get you started and leave you confused

10 Jahre Bookmarks mit Pukka

| Kommentare

Seit vielen Jahren horte ich Bookmarks. Ganz lange lagen die bei del.icio.us und heute finden sie sich bei Pinboard. Über die Bookmarks merke ich mir Dinge die ich mal ausprobieren möchte, die ich im Auge halten will oder die mich sonstwie interessieren. Wenn ich der Meinung bin1, dass der Link auch für andere Leute interessant sein könnte, dann landet er auch in den Quicklinks-Posts auf diesem Blog.

Seit 10 Jahren benutze ich unter OS X dazu Pukka2.

Auf diesem bescheidenen Blog erstmals am 18. März 2006 erwähnt, von mir gekauft am 5. Mai 2006.

Diese sympathische Stück Software tut nun also seit sehr langer Zeit klaglos seinen Dienst. In 2012 wurde es gesunsettet3, aber es arbeitet vollkommen klaglos wie am ersten Tag. Das ist nicht annähernd selbstverständlich in der heutigen Zeit…

Pukka beherrscht die Autovervollständigung von Tags, gibt einen Hinweis bei bereits vorhandenem Bookmark4 und verfügt über eine angenehm zurückhaltende UI, die auch dem heutigen OS X gut zu Gesicht steht.

Das zweitbeste Feature ist, dass auf der Website markierter Text automatisch in die Beschreibung des Links eingefügt wird. So einfach, so praktisch. Das allerbeste Feature ist aber der Sound, der abgespielt wird wenn ein Link gespeichert ist. Das ist mittlerweile vermutlich eine rein pawlowsche Reaktion, aber es macht mich sehr glücklich, diesen Sound zu hören 5.

Pukka. Macht eine Sache und diese ausgezeichnet. Davon brauchen wir noch mehr.

  1. Und das bin ich oft…

  2. Auf iOS-Geräten ist Pinner mein Favorit…

  3. Und ist daher seitdem auch kostenlos erhältlich…

  4. Das kommt auch öfter vor als man meinen sollte…

  5. Ganz ähnlich wie der Sound, den Textexpander macht, wenn Text eingefügt wird. Wobei mich das dort seit kurzem eingesetze Abo-Modell ja eher abschreckt dieses Urgestein der OS X Produktivitäts-Software weiterhin einzusetzen…

Comments