instant-thinking.de

just enough to get you started and leave you confused

Screen-Sharing in Mac OS X

| Kommentare

Das Programm Screen-Sharing versteckt sich in /System/Library/CoreServices und ist ein tolles Werkzeug um Macs im lokalen Netz remote zu bedienen. Für einen einfachen Zugriff kann man es einfach ins Dock ziehen.

Um nicht dauernd IP-Adressen oder Hostnamen eintragen zu müssen kann man einen Bonjour-Browser einschalten, der dann alle steuerbaren Macs anzeigt. Dazu schliesst man, falls geöffnet, Screen-Sharing und setzt folgenden Befehl im Terminal ab:

defaults write com.apple.ScreenSharing ShowBonjourBrowser_Debug 1

Für noch ein bisschen mehr Power kann man eine schicke Menüleiste einschalten, mit der man Screenshots erstellen kann, den entfernten Mac für lokale Eingaben sperren kann oder auch die Möglichkeit hat, die Qualität der Netzwerkverbindung zu regeln. Dazu benötigt man den folgenden Befehl:

1
2
3
defaults write com.apple.ScreenSharing \
'NSToolbar Configuration ControlToolbar' -dict-add 'TB Item Identifiers' \
'(Scale,Control,Share,Curtain,Capture,FullScreen,GetClipboard,SendClipboard,Quality)'

Wenn man im Bonjour-Browser einen Computer in die My Computer Liste übernommen hat und nachträglich den Namen ändert, kann es zu doppelten Einträgen kommen. Der Bonjour-Browser bietet keine einfache Möglichkeit Einträge aus der Liste zu entfernen.

Dazu gibt es aber eine Property-List, die in ~username/Library/Preferencescom.apple.ScreenSharing.plist wohnt.

Diese kann man per Doppelklick mit dem Property List Editor bearbeiten und überflüssige Einträge entfernen. Beim nächsten Start von Screen-Sharing zeigen sich dann die gemachten Änderungen in der Liste.

(via: macworld.com & macosxhints.com)

Comments