instant-thinking.de

just enough to get you started and leave you confused

iPhoto over SSH

| Kommentare

Nachdem der gute Robert Harder schon die Grundlage für meinen iTunes over SSH Post legte, hat er das ganze nun auch noch für iPhoto ausbaldowert.

Ich habe sein Script dann noch ein ganz klein wenig angepasst1 und das funktionierte genau so problemlos wie der iTunes-Stream. Im Prinzip ist es auch genau das selbe Prinzip, nur der Port ist ein anderer. Wer sich für die genaue Erläuterung der einzelnen Zeilen interessiert, werfe einfach einen Blick in meinen oben bereits erwähnten iTunes-Post, das ist hier alles genau das gleiche…

Hier das Script, das auf dem MacBook auszuführen ist und eine Verbindung nach Hause herstellt:

1
2
3
4
\#!/bin/bash
dns-sd -P "Home iPhoto" _dpap._tcp local 8770 localhost.local. 127.0.0.1 "Arbitrary text record" & PID=$!
ssh -C -N -L 8770:localhost:8770 user@domain.de
kill $PID

Natürlich muss das Script noch für die eigenen Gegebenheiten modifiziert werden und wer mag kann anstelle des “Home iPhoto” natürlich auch was anderes eingeben.

Wenn man das Script dann laufen lässt steht nach der Eingabe des SSH-Passworts die heimische iPhoto-Bibliothek so zur Verfügung, als hinge man im Netz zuhause. Und das kann ja aus den verschiedensten Gegebenheiten sinnvoll sein.

Ein Hinweis am Schluss:

Bei mir war die heimische Bibliothek am Anfang zwar in grauer Farbe unter Freigaben sichtbar, ein Klick darauf brachte aber im Terminal den Fehler: channel 2: open failed: connect failed: Connection refused. Daher sollte man auf jeden Fall checken, ob die heimische Bibliothek denn auch freigegeben ist… Dann klappts auch mit der Freigabe durch den Tunnel und die Bibliothek erstrahlt in freundlichem Grün.

(via: iharder.net)

  1. Simples kill am Ende statt der trap Geschichte

Comments