instant-thinking.de

just enough to get you started and leave you confused

Shopping in Paris

| Kommentare

Galeries Lafayette Haussmann

Dieser Post schlummert nun schon seit Mai 2008 als Entwurf vor sich hin. Damals waren Kathi und ich über Ostern in Paris und haben nicht nur viele Fotos gemacht, sondern auch ein paar interessante Läden besucht.

Und da wir nächsten Monat in London sind und ganz ähnliches planen, ist das doch einfach die Gelegenheit diesen Post mit Empfehlungen für ein paar Geschäfte endlich mal raus zu hauen:

Citadium

Citadium

Wenn man auf Shopping-Tour in Paris unterwegs ist, kommt man an den Galeries Lafayette nicht vorbei. Da bietet es sich an, dem Citadium in der Rue de Caumartin 56 einen Besuch abzustatten. Das Citadium ist ein Streetwear/Fashion Store in Kaufhausgröße, nur 4 Gehminuten von den Galeries entfernt. Teilweise haben die sehr günstige und tolle Shirts, aber auch eine ganze Menge Designerkram. Egal was da die persönliche Präferenz ist, dieser Laden ist völligst magnifique over the top!

Apple

Apple Store in the Louvre1

Direkt unter der berühmten Glaspyramide im unterirdischen Einkaufszentrum Le Carrousel des Louvre befindet sich der erste Pariser Apple Store. Den gab es zwar noch nicht als Kathi und ich dort waren, aber wer heute in der französischen Hauptstadt ist sollte sich das nicht entgehen lassen…

Starcow & Vans

Vom Louvre aus sind es dann nur 10 Minuten zu Fuß und man steht in der Rue Saint Honoré 68 bei Starcow. Der Laden ist so eine Art Fashion-Skate-Shop und eher was für die Herren der Schöpfung, aber das ist ja auch mal ganz nett.

Fast direkt gegenüber, Hausnummer 93, findet sich ein kleiner aber feiner Vans-Shop, in dem ich meine geliebten2 schwarzen Paris-Vans erstand.

Colette

Colette (Paris)3

Dann wieder zurück, am Louvre vorbei steht man nach einer knappen Viertelstunde vor Colette in der Rue Saint Honoré 215. Dort findet man dann style design art food. Und ausserdem ist es sehr voll. Im Keller gibt es eine Wasserbar mit fast 100 verschiedenen Wassersorten, es wird Mode, Literatur und Musik verkauft, unter Umständen steht auch mal ein Justice-Flipper oder ein Karl Lagerfeld rum…

Dort gibt es auf jeden Fall unfassbar viele verschiedene Sachen zu sehen von denen manche sogar durchaus bezahlbar sind.

Neben diesen direkten Empfehlungen gibt es in Paris natürlich noch viel mehr zu entdecken. Ich wünsche allen Reisenden viel Spaß in dieser großartigen Stadt, bon voyage!

(Die meisten Tips via: hastybusiness)

  1. Apple Store Foto von Christine Kalina

  2. und mittlerweile übel gerockten

  3. Colette Foto von Meg Zimbeck

Comments