instant-thinking.de

just enough to get you started and leave you confused

Ubuntu Linux unter VMWare Fusion - Sonderzeichen auf der Mac-Tastatur

| Kommentare

Mit Ubuntu unter VMWare Fusion ist es schon nicht ganz so einfach. Erst zicken die VMWareTools und man muss sie patchen, dann will man anfangen zu arbeiten aber die eckigen und geschweiften Klammern, das At-Zeichen und andere Sonderzeichen arbeiten nicht wie man es von der Mac OS X Tastaturbelegung gewohnt ist.

Um dem Problem abzuhelfen geht man wie folgt vor:

  • Die virtuelle Maschine herunterfahren.
  • In den Einstellungen von VMWare Fusion in die Tastatur und Maus Sektion wechseln (VMWare Fusion -> Einstellungen -> Tastatur und Maus) und dort aus dem Profil-Menü “Profile bearbeiten” auswählen.
  • In dem erscheinenden Fenster der Ubuntu-Maschine das Mac-Profil zuweisen. So gehen die Tasten vom Mac ohne Remapping zur VM.

fusion-tastatur

  • Jetzt kann Ubuntu wieder gestartet werden.
  • Nach dem Boot wechselt man zu den GNOME-Tastatureinstellungen (System -> Einstellungen -> Tastatur), und stellt dort unter dem Reiter “Belegung” das passende Mac-Keyboard ein.1

ubuntu-tastatur

Einen weiteren Neustart später sollte alles so funktionieren wie man es gewöhnt ist. Alt-E für das Euro Zeichen, Alt-L für das At, Alt-5 und 6 für die eckigen Klammern und so weiter.

Ich hatte hier noch das Problem, dass all das nur mit der rechten Alt-Taste funktionierte. In meinem Muskel-Gedächnis ist aber die linke Alt-Taste vorgesehen.

Um die Tasten zu vertauschen legt man in seinem Ubuntu-Home-Verzeichnis eine .xmodmap-Datei mit folgendem Inhalt ab:

1
2
3
4
5
6
clear mod1
clear mod5
keycode 113 = Alt_L
keycode 64 = ISO_Level3_Shift
add mod1 = Alt_L
add mod5 = ISO_Level3_Shift

Nach einem weiteren Reboot fragt Ubuntu dann noch einmal nach, ob es diese Datei wirklich laden soll. Ab da sollte alles klappen.

(via: Ubuntuusers Forum)

  1. Hier bei mir war das “MacBook/MacBook Pro intl”, für Desktop-Macs könnte da was anderes hin müssen, YMMV

Comments