instant-thinking.de

just enough to get you started and leave you confused

Glücklich werden mit dem Computer

| Kommentare

Eine einfache Liste wie man mit und vor seinem Computer glücklicher wird.

Software

  • Benutze so wenig Software wie möglich.
  • Benutze Software die eine Sache sehr gut macht.
  • Benutze keine Software die viele Sachen schlecht macht.
  • Benutze keine Software die über das Internet synchronisiert werden muss, damit sie funktioniert.
  • Benutze keine Web-Programme die Desktop-Programme sein sollten.
  • Benutze keine Desktop-Programme die Web-Programme sein sollten.
  • Benutze keine Software die nicht speziell für dein Betriebssystem gemacht wurde (Du weisst es wenn du die Software siehst, es wird weder richtig aussehen noch funktionieren)
  • Benutze keine Beta-Software, ausser du weisst wie man einen Bug-Report erstellt und auch gewillt bist das zu tun.
  • Benutze einen Text-Editor den du gut kennst. Keine Textverarbeitung, einen Editor.
  • Benutze deinen Text-Editor für nichts ausser das Editieren von Text.
  • Benutze einen Passwort-Manager. Du solltest keines deiner Passwörter wissen, ausser dem zu deinem Passwort-Manager und zu deinem primären Mail-Account.
  • Benutze keine Software die nicht mehr weiter gepflegt wird.
  • Bezahle für Software die es wert ist, aber nur nachdem du sie zwei Wochen lang ausführlich getestet hast.
  • Deinstalliere Software die du nicht mehr benutzt und lösche gewissenhaft alle Überbleibsel.

Hardware

  • Kaufe keinen Desktop-Computer wenn deine Computernutzung sich nicht täglich um Video/Audio Bearbeitung, 3D Rendering oder andere sehr prozessorlastige Aufgaben dreht. Kaufe statt dessen einen mobilen Computer.
  • Benutze nicht dein Handy, Smartphone, iPhone, PDA oder UMPC für Aufgaben, die man besser und angenehmer mit einem richtigen Computer erledigt.
  • Benutze einen Mac.
  • Benutze Linux oder BSD auf Standard-Hardware für deine Server.
  • Benutze nichts ausser deinem Mac und deinen Linux oder BSD Servern.
  • Das einzige Peripherie-Gerät das du wirklich brauchst, ist eine externe Festplatte oder ein NAS um deine Backups zu sichern.
  • Kaufe das größte externe Display das du dir leisten kannst wenn du mehr als drei Stunden am Stück an deinem Computer arbeiten wirst.
  • Benutze gehostete Services anstelle von eigener Hardware wann immer das möglich ist.

Datei Formate

  • Erledige so viel wie möglich in reinem Text. Keine Word-Dateien, reiner Text.
  • Benutze offene und dokumentierte Standard-Formate für Aufgaben bei denen reiner Text nicht funktioniert.
  • Kaufe keine digitalen Medien die von DRM-Systemen verkrüppelt werden.

Befolgt man diese einfachen Regeln kann das Leben am Computer sehr schön sein.

(Übersetzt von al3x.net)

Comments