instant-thinking.de

just enough to get you started and leave you confused

Umzug fast geschafft

| Kommentare

Sooo, ich habe derzeit noch das große Problem keinen Internetzugang daheim zu haben (mehr zu den Gründen warum die Versatel einen Umzug der Anfang Oktober angekündigt wurde erst Ende Januar ausführen kann wenn ich mich etwas beruhigt habe…) und deshalb ist die Posting Frequenz hier seit ungefähr zwei Wochen auf Null gesunken.

Das “Daheim” ist jetzt auch endlich ein neues. Seit zwei Wochen wohnen die Freundin und ich nun wieder in good ol´ Schibonneck und finden die neue Wohnung und die räumliche Nähe zu unseren Familien und Freunden mit jedem Tag besser.

Der Umzugstag selber verlief dank der zahlreichen helfenden Hände wie am Schnürchen. Auf diesem Wege daher ein riesiges Danke an alle Kartonträger, Tapezierer, Bodenleger und Schrankaufbauer. Gegen Ende waren wir dann sogar ein wenig zu viele aber Kathi und ich haben uns wirklich sehr über jeden gefreut der da war.

Verluste: Ein Spiegel am Schlafzimmerschrank hat einen Sprung und zwei Glasböden in der Wohnzimmer-Vitrine haben Ecken verloren. Nichts was ein Glaser nicht wieder reparieren könnte.

Mittlerweile hängen sogar (fast) alle Lampen und Regale, die Wände sind nur noch etwas arm an Bildern. Es müssen noch ein, zwei Durchbrüche für Kabel gebohrt werden, Kabelkanal an die Wand und dann kann die Vernetzung beginnen. Oh ja, Fußleisten im Wohnzimmer fehlen auch noch…

Hoffentlich funktioniert alles so wie ich mir das vorstelle, aber ich habe ja (ich hoffe doch schwer das der Termin dann auch gehalten wird) mit dem Internet noch Zeit bis zum 19. Januar 2007… Da kann man schon ordentlich austesten und rumprobieren.

Eventuell habe ich gestern Abend auch einen behelfsmäßigen Weg in das Netz der Netze gefunden (wofür so ein Nintendo DS lite mit Mariokart und WLAN doch gut sein kann…) und dann gibt es vielleicht auch eine andere Möglichkeit zu bloggen als einen USB-Stick voller Draft-Postings per Sneaker-Net durch die Gegend zu tragen…

Comments