instant-thinking.de

just enough to get you started and leave you confused

Aus! Das Spiel ist aus!

| Kommentare

Deutschland ist Fußball-Weltmeister meines Herzens!

 Users Dennis Library Application-Support Ecto Attachments Wm2010-1

Nun, noch nicht ganz, am Samstag gibt es ja noch das Spiel um Platz Drei…

Genau wie alle Leute mit denen ich das Vergnügen hatte das Spiel zu schauen, war ich gestern Abend nach dem Abpfiff zunächst wirklich sehr geknickt.

Ungewöhnlich, ich bin eigentlich gar nicht soo begeistert von Fußball… Diese WM 2006 (und nicht zuletzt dieser Abend) hat mich auf jeden Fall vollkommen ins Fieber gestürzt. Ich habe sogar eine Fahne aufgehangen (und werde sie auch vorerst hängen lassen), mir ständig Schwarz-Rot-Gold ins Gesicht malen lassen (Danke an jede helfende Hand, ich war im Schminken noch nie gut…) und mir ein Trikot gekauft.

Und warum? Nationalstolz? Patriotismus? Nationalismus? Sollte ich ein Gelöbnis auf die kleine Flash-Fahne ablegen?

Alles Quatsch.

Mich hat es begeistert diese German-Underdogs mit ihrem Trainer Erfolge feiern zu sehen. Wie der Herr Klinsmann in der Zeitung mit den hässlichen, großen Buchstaben nieder gemacht wurde, nur weil er nicht bei einer FIFA-Veranstaltung aufgelaufen ist, sondern den Tag lieber mit seiner Familie verbrachte. Einen Verräter nannte man ihn. Das ist keine 3 Monate her. Ich finde es toll das jemand weit gekommen ist, indem er etwas anders gemacht hat als üblich.

Der kleine Philipp Lahm mit dem ersten WM-Tor, Schweinsteigers Dribblings, das Tor von Neuville gegen Polen, Podolskis Tore, Kloses Tore, “Gabi” Frings, Odonkur die Rennsau und der Herr Lehmann in seinem Tor…

Für die sind die Fahnen.

Und was da immer los war! Mit den Storys werden wir noch unsere Enkel nerven. Und jetzt sind wir eben nicht Weltmeister. Na gut. Aber wir waren, wir sind tolle Gastgeber. Man sieht jede Menge Drei-Käse-Hochs die einen Ball dabei haben und Spaß inne Backen. Die Trikot- und Haut-Farbe ist da doch eh egal. Oh, und bevor ich das vergesse: Wer auch immer “Public-Viewing” erfunden hat, dir, du großartiger Mensch, gebührt ein Orden!

Aber ich schweife ab, zurück zu gestern Abend:

Ich habe geflucht wie ein Rohrspatz, dem Schiri habe ich ein flaches Grab im 16er gewünscht, die Italiener eine rückgratlose Schwalbentruppe geschimpft, You can buy a Referee in Italy gesungen und geschrien und geschrien und geschrien.

Allein, es hat nichts gebracht (Nicht mal die Unterstützung vom anderen Ende der Welt). Es hätte nach der Verlängerung auch 0 : 4 stehen können wären Latte und Pfosten nicht gewesen. Das Spiel hätte auch nach 90 Minuten 2 : 0 stehen können (man denke nur an den nicht gegebenen Hand-Elfmeter als dieser Italiener…) und im Großen und Ganzen geht das Ergebnis wirklich schon in Ordnung. Als Weltmeister muss man eben mit allem fertig werden und Glück ist auch immer dabei.

An meine Landsleute:
Lasst die Fahnen hängen, feiert die Party mit den Franzosen, Portugiesen oder Italienern bis zum Ende und bleibt so locker wie bisher.

Und an die deutsche Elf:
Zuerst ein großes Danke! Hat viel Spaß gemacht mit euch. Spielt am Samstag so weiter und ihr macht den dritten Platz, ganz sicher! Und es ist bestimmt ein ganz tolles Gefühl 2010 als Europameister 2008 in Johannesburg ins Final-Stadion einzulaufen und den Titel nach Hause zu holen.

Ihr packt das Jungs! Here’s to the crazy ones.

(das Bild via: IT&W)

Comments