instant-thinking.de

just enough to get you started and leave you confused

Bash Scripting

| Kommentare

Stellt euch mal einen Moment vor ihr wollt ein Bash-Script schreiben. In diesem Bash Script braucht ihr an einer Stelle die Zahlen von 0-10 und die einstelligen Zahlen benötigen führende Nullen. Was macht ihr?

Unter Linux:

seq -w 00 10
00
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10

Fertig. Ende der Geschichte.

Unter BSD´s, zu denen auch Mac OS X gehört gibt es seq nicht. Ihr habt vollkommen richtig gehört, das BSD Userland kennt seq nicht und hat dafür etwas das sich jot nennt. Das scheint mir auch ein ungemein vielfältiges Programm zu sein, jedoch konnte ich ihm den obigen Output nicht entlocken. Man muss irgend etwas mit printf() Operationen auf Strings machen und das war mir irgendwann zu doof.

Des Rätsels Lösung bestand für mich darin, die DarwinPorts zu installieren, meinem Pfad /opt/local/bin hinzuzufügen und ein port install coreutils abzusetzen. Das versorgt Mac OS X (und auch z.B. FreeBSD) mit dem wunderbar simplen gseq, das genau so arbeitet wie seq.

Es ist schön, wenn mal was einfach ist…

Comments