instant-thinking.de

just enough to get you started and leave you confused

Dinge die man an seinem freien Tag nicht sehen will

| Kommentare

1
2
3
4
5
root@falcon:/home/dennis # mount /dev/sda1 /mnt/sda1
mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/sda1,
       missing codepage or other error
       In some cases useful info is found in syslog - try
       dmesg | tail  or so

Und im syslog dazu:

1
2
3
Aug 26 07:39:06 localhost udev7752: creating device node '/dev/sda1'
Aug 26 07:39:51 localhost kernel: EXT2-fs: fragsize 1024 != blocksize 4096
(not supported yet)

Argl!

cd /home/kitchen   mount /dev/kaffeekanne   more coffee

Update: Nach ca. 8 Stunden fsck:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
Fehler bei der Freigabe von Inode 32867: Illegal triply indirect block found
e2fsck: abgebrochen
root@falcon:/home/dennis # fsck.ext3 -y /dev/sda1
e2fsck 1.35 (28-Feb-2004)
Gruppen-Deskriptoren scheinen defekt zu sein... versuche Backup-Blöcke...
Beschädigung gefunden in SuperBlock.  (inodes_count = 0).

SuperBlock ist unlesbar bzw. beschreibt kein gültiges ext2
Dateisystem.  Wenn Gerät gültig ist und ein ext2
Dateisystem (kein swap oder ufs usw.) enthält,  dann ist der SuperBlock
beschädigt, und sie könnten e2fsck mit einem anderen SuperBlock:
    e2fsck -b 32768 <Gerät>

root@falcon:/home/dennis #

Argl!

Update 2: fsck.ext3 -b 32768 hat den gleichen Fehler gebracht. Also habe ich so getan als würde ich ein neues Dateisystem anlegen wollen.Damit kommt man an die anderen Backup-Superblöcke:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
root@falcon:/home/dennis # mke2fs -n /dev/sda1
mke2fs 1.35 (28-Feb-2004)
Dateisystem-Label=
OS-Typ: Linux
Blockgröße=4096 (log=2)
Fragmentgröße=4096 (log=2)
30621696 Inodes, 61233747 Blöcke
3061687 Blöcke (5.00%) reserviert für den Superuser
erster Datenblock=0
1869 Blockgruppen
32768 Blöcke pro Gruppe, 32768 Fragmente pro Gruppe
16384 Inodes pro Gruppe
Superblock-Sicherungskopien gespeichert in den Blöcken: 
        32768, 98304, 163840, 229376, 294912, 819200, 884736, 1605632, 2654208, 
        4096000, 7962624, 11239424, 20480000, 23887872

root@falcon:/home/dennis #

MIt fsck.ext3 -y -b 98304 /dev/sda1 geht es jetzt weiter…

Update 3: Nach der Nacht der Erfolg:

1
2
3
4
5
/dev/sda1: ***** DATEISYSTEM WURDE VERÄNDERT *****
/dev/sda1: 225783/30621696 Dateien (0.3% nicht zusammenhängend), 31319822/61233747 Blöcke

root@falcon:/home/dennis # mount /dev/sda1 /mnt/sda1
root@falcon:/home/dennis #

Gemountet ist das Teil, jetzt Backup, dann gucken ob die NSLU2 auch wieder davon bootet…

Comments