instant-thinking.de

just enough to get you started and leave you confused

Googles Welten

| Kommentare

Nachdem Google schon mit maps.google.com die Erdlinge in die Lage versetzte (zumindest in den USA und Great Britain) den Blick auf das Land im Webbrowser per Mausklick zu verschieben, rein und raus zu zoomen und zwischen Kartenansicht und hochauflösenden Satelliten-Bildern hin und her zu springen, setzten diese Suchmaschinen-Priester dem ganzen Konzept die Krone auf und veröffentlichten Google Earth.

Wenn ihr euren Freunden mal zeigen wollt wozu Computer gut sind installiert euch dieses Programm auf eurem (Windows)-Computer und schaut euch an wie die Kinnladen runterklappen. Das zoomt und fliegt und rockt und ist unheimlich aufregend und alle fangen an ihr Zuhause zu suchen. Mich erinnert das ganze frappierend an den Mac OS X Exposé Effekt. Um so mehr verwundert es mich das Google Earth bisher nur für Windows erschienen ist…

Wie dem auch sei. Jetzt gibt es auch noch moon.google.com. Zwar ist noch nicht der gesamte Mond erfasst, aber wenn man ganz nah ran zoomt kann man sehen woraus der Mond in Wirklichkeit besteht…

Und das ist doch auch schon mal viel wert…

Jetzt noch eine Mac OS X Version und bessere Daten für Deutschland und ich bin glücklich. Zumindest bis pluto.google.com…

Comments