instant-thinking.de

just enough to get you started and leave you confused

Maus Dilemma

| Kommentare

Ich stecke ein bisschen in der Klemme was meine Maus angeht. Mein Schreibtischfuhrpark besteht zur Zeit (von links nach rechts) aus folgenden Modellen: MS Notebook optical Mouse, Apple Wireless Mouse, MacMice TheMouse BT und eine alte Version der MS IntelliMouse Explorer.

MS Notebook optical Mouse: Einfach ist es mit der Notebook Maus. Die benutze ich an meinem iBook wenn ich mal eine Maus brauche. Normalerweise komme ich aber auch hervorragend mit dem Trackpad (tuned by SideTrack klar. Aber es ist immer gut eine kleine praktische Maus mit 2 Tasten und einem Mausrad dabei zu haben. Ich hatte niemals Probleme mit der Maus. Just works.

Apple Wireless Mouse: Diese Maus kam zusammen mit meinem iMac G5 und dem passenden Keyboard. Beide sind via Bluetooth mit dem iMac verbunden. Die Maus hat etwas von einem zweischneidigem Schwert. Sie sieht toll aus, fühlt sich toll an und arbeitet sehr präzise. Es macht großen Spaß sie auf dem Schreibtisch hin und her zu schubsen. Das einizge was ihr meiner Ansicht nach fehlt ist ziemlich offensichtlich. Eine zweite (oder auch dritte, vierte…) Taste und ein Rad. Ich arbeite zwar jetzt schon was länger mit ihr aber es stört mich immer noch das ich zum scrollen auf die Tastatur zurückgreifen muss. Ausserdem währen 3 Tasten schon sehr praktisch wenn man mit X11 Programmen arbeitet.

MacMice TheMouse BT: Um den Nachteilen der Apple Maus zu entgehen, habe ich mir diese Maus gekauft. Sie versprach alles was die Apple Maus kann plus einer zweiten Taste und einem Rad. Leider konnte sie dieses Versprechen nicht halten. Erstens ist sie sehr leicht. Auch mit Batterien ist sie immer noch ein ganzes Stück leichter als die Apple Maus. Man glaubt nicht wie angenehm es ist eine schwere Maus zu führen wenn man nicht den direkten Vergleich hat. Ausserdem fühlt sie sich klapprig an und arbeitet unpräzise. Der Mauszeiger wackelt und springt aus unerfindlichen Gründen. Und wenn man sich anstrengen muss um einen Link anzuklicken hat eine Maus ihre Funktion verfehlt. Nach dem aufwachen des iMac brauchte diese Maus auserdem zwischen 5 und 20 Sekunden um auch wieder “in Wallung” zu kommen. Nach dem dritten Mal untätig auf die Maus warten nervt das schon sehr. Zusammenfassend kann ich hier nur von einem Fehlkauf sprechen.

MS IntelliMouse Explorer: Diese Maus besitze ich schon seit einigen Jahren. Soweit ich das im Internet sehen kann gibt es sie in dieser Form auch gar nicht mehr. Die Intelli Mouse Explorer verfügt über 4 Tasten und ein Mausrad. Sie arbeitet exakt, zuverlässig und ist robust verarbeitet. Der einzige Haken an der Sache ist das sie per USB an Computer angeschlossen wird.

Die Maus die ich suche: Ich suche nun also eine Maus mit 2 oder mehr Tasten und einem (ebenfalls als Taste zu nutzendem) Scrollrad die per Bluetooth an meinem iMac G5 angeschlossen werden kann und gut verarbeitet ist. Ein schickes Design wäre von Vorteil.

Mit diesen Kriterien kommt man recht schnell auf die Logitech MX900 Bluetooth Optical Mouse, und die Microsoft Wireless IntelliMouse Explorer for Bluetooth.

Das sind wirklich ganz tolle Mäuse. Sie strotzen nur so vor Knöpfen und Schaltern und liegen wirklich wertig und gut in der Hand.

in der rechten Hand.

Nun bin ich allerdings Linkshänder.

Warum um alles in der Welt kann man so wunderbare Mäuse nich in einem symetrischen Design anbieten?

Was zum Teufel ist so schwer daran eine Maus mit Bluetooth auszustatten?

Es kann doch nicht so schwer sein im Jahr 2005 eine gute Maus für Linkshänder auf diesem Planeten zu finden. Ich habe bis jetzt nicht gerade viel Erfolg gehabt…

Sollte also irgendjemand diese Zeilen lesen und an ein bestimmtes Modell denken das meinen Kriterien entspricht(Bluetooth, wertig verarbeitet, symetrischer Aufbau, mindestens 3 Tasten und ein Scrollrad, schick), bitte sagt mir Bescheid oder hinterlasst einen Kommentar.

Danke. Weitermachen.

Comments